Was man in Genua machen kann

Genua, mehr als das.

„Im Alter von fünf Jahren sah ich sie zum ersten Mal und ich verliebte mich sofort, enorm.“ Das sagte Fabrizio De Andrè über Genua, und tatsächlich ist unsere Stadt eine Ort, in den man sich leicht verlieben kann. Es dauert nur einen Moment um von den Gassen, die sich zwischen den alten Häusern der Altstadt schlängeln, zu den großen und hellen Plätze zu gelangen, oder von den schönen und faszinierenden Adelspalästen zur weiten Bühne des Meeres mit seinen Düften. Es gibt so viele Dinge zu tun und zu sehen, ob Sie das künstlerische und kulturelle Erbe der Stadt erkunden wollen, oder Sie einen entspannenden Spaziergang am Meer bevorzugen. Und vergessen Sie nicht die Küche! Focaccia und Pesto sind zwei Dinge, auf die wir besonders stolz sind und … eifersüchtig. Genua, mehr als das. Seit ihr auch bereit, euch zu verlieben?

Boccadasse

Boccadasse ist ein Farbenrausch, der sich im Meer widerspiegelt, ein Ort, an dem die Zeit stehengeblieben zu seien scheint, von zwei Felsen eingefasst mit seinen Häusern und den Fischernetzen. Für die Genueser ist Boccadasse , welches sehr zentrumsnah und zu Fuß über den schönen und panoramischen Corso Italia erreichbar ist, viel mehr als ein altes Fischerdorf. Für die Genueser ist Boccadasse Romantik: Eine himmlische Ecke, in der Sie bei Kerzenlicht zu Abend essen oder ein Eis essen können während Sie beim Sonnenuntergang die einzigartige Umgebung geniessen.
Wenn Sie von Boccadasse aus weiter in Richtung Osten fahren, können Sie zwei andere berühmte Orte erreichen: Quarto dei Mille, von dort startete Gabribaldi seine berühmte Expedition, und der Park von Nervi, eine botanische Oase, in der Sie sich entspannen können und das Meer, das auf den Felsen bricht, bewundern können.

Das historische Stadtzentrum

Das historische Zentrum ist in jeder Hinsicht das wahre Herz von Genua. Ein immenses Geflecht von Gassen (die wir hier „caruggi“ nennen) mittelalterlichen Ursprungs, durch die die ganze Geschichte der Stadt fliesst. Jedes Haus,
jede Ecke, jedes Gebäude ist Zeuge der glorreichen Vergangenheit der Seerepublik, die Zentrum des Mittelmeerhandel war. Das Gebiet das Via Garibaldi, Via Cairoli und Via Balbi, mit den wunderschöne Palazzi dei Rolli, umfasst wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Gegend zwischen dem spektakulären Piazza De Ferrari und dem Porto Antico ist riesig und voller Sehenswürdigkeiten. Es ist unmöglich sie alle aufzuzählen, aber lassen Sie uns wenigstens einige erwähnen: die charakteristische Kathedrale von San Lorenzo,
aus der Epoche der Gotik und Romanik; Palazzo Ducale und seine kulturellen Ausstellungen; Palazzo San Giorgio mit seinen Fresken;
Porta Soprana, das mittelalterliche Stadttor; und dann Palazzo Reale, der Königspalast, Sottoripa, San Matteo, Spianata Castelletto und viele andere Perlen zum Erleben und Entdecken.

Aquarium

Im Bereich des alten Hafens finden Sie eine graue Struktur (von Renzo Piano entworfen), die die berühmteste Attraktion der Stadt verbirgt: das Aquarium von Genua. Es ist das größte Aquarium Italiens und das drittgrößte Europas, aber vor allem ist es ein unglaublich faszinierender Ort, wo man in der Lage ist 400 verschiedene Tierarten und insgesamt 15.000 Tiere zu beobachten und zu studieren: von Haien bis zu Delfinen, von Pinguinen bis zu Alligatoren, von Robben bis zu Piranhas. Es ist eine aufregende Art und Weise für Erwachsene und Kinder, das Meer und seine Lebensformen kennen und lieben zu lernen.

Via Monte Zovetto, 8/14

16145 Genova GE – Albaro

Verfügbarkeit 24/7

375 5773101
info@ilgenovino.com

JETZT BUCHEN

Call Now ButtonChiama Ora